Drucken
Kategorie: Berichte von uns

„Auf der Suche nach Gott oder der höheren Macht“, so lautete das Motto der Herbstrüstzeit

der Soldatenselbsthilfe gegen Sucht e.V. (SSHS e.V.) vom 07. bis 11. November 2016

im Franz Dohrmann Haus in Marienheide.

Federführend begleitet wurde die Veranstaltung

durch den Militärpfarrer Stephan Schmid vom Evangelischen Militärpfarramt Faßberg.

 

Der Tagungsraum ist vorbereitet, es kann losgehen.

 

 

Holger Kipp unterstützte Pfarrer Schmid bei den Andachten

 

Dank der Höhen- und Wetterlage war ein winterliches Panorama gegeben und selbst der

erste Schneemann in diesem Jahr durfte da nicht fehlen.


In vielen Gesprächen und Gruppensitzungen tauschten sich die Teilnehmer über ihre Arbeit

als betriebliche Suchtkrankenhelfer aus. Die "Neuen" fanden sich gleich von Anfang an in die

Gemeinschaft aufgenommen und bekamen ihre Fragen beantwortet.

Somit können auch die neuen (kommissarischen1) Ansprechpartner für den Westen und

für den Osten, wissend um die Unterstützungszusage der anderen Mitglieder, entspannt und

mit großem Elan an ihre neuen Aufgaben heran gehen.

 

Ein wichtiges Thema war am Donnerstag die Psychohygiene für die betrieblichen

Suchtkrankenhelfer!  Psychohygiene: Die Grundhaltung etwas Gutes für sich selbst

zu machen und Achtsam mit sich selbst umzugehen.

 

Nach der Feedbackrunde und dem Reisesegen am Freitagvormittag traten die zufriedenen Teilnehmer die Heimreise an.

 

 

1 Kommissarisch, weil die ASP auf der nächsten Mitgliederversammlung in 2017 gewählt werden müssen.

 

Bilder: Th. Düsing